Mein minimaler Desktop

Inspiriert von einem meiner Lieblingsblogs, den ihr hier findet: http://teenageminimalist.blogspot.de/ habe ich meinen Desktop ein wenig minimaler gestaltet.

Eigentlich mag ich es, wenn ich meine Programme direkt griffbereit auf meinem Destop habe, aber ich wurde überzeugt, dass ein aufgeräumter Desktop weniger Ablenkung bringt. Es gibt immer was, auf das man klicken kann und was einen ablenken kann. Dazu kommt, dass ich gerne Dateien auf dem Desktop ablege, weil ich sie so am schnellsten aufrufen kann, aber dann vergesse ich sie in einen Ordner einzusortieren und sie bleiben ewig dort liegen und nehmen Platz weg. Sozusagen meine “digitale Müllkippe”.

Außerdem kommt aufgeräumt mein neuer Hintergrund, den ich bei Deviantart gefunden habe (“The Angels Dance by *TylerCreatesWorlds”) viel besser zur Geltung.
Zusätzlich zu meinem Desktop habe ich einige alte Dateien aussortiert, die ich nicht mehr brauche. Und ich habe einige Programme die ich nur ganz selten nutze, oder für die ich Alternativen gefunden habe die besser funktionieren, deinstalliert.

Hier sehr ihr meinen Desktop vorher:
before_desktop

Nach der Aufräumaktion:
nachher_dektop
Schön aufgeräumt, ich bin ganz stolz 😀
Die Programme die bleiben durften sind: der Firefox, ein Mediaplayer, ein Musikplayer, zwei Ordner die ich wirklich oft brauche, mein Paperkorb und eine Datei an der ich gerade arbeite die aber sofort wenn ich fertig mit ihr bin einsortiert werden soll.

Und als kleine Belohnung fürs viele Aufräumen gibts dann noch einen schönen Hintergrund dazu.
Sarah von Teenageminimalist sagt dazu, dass man sich einen Hintergrund aussuchen sollte, der natürlich auch minimalistisch ist, und der einen inspiriert. Mich persönlich inspirieren Bilder vom Weltall. Vor allem Bilder, die mit dem Hubble-Teleskop gemacht wurden finde ich nicht nur ästhetisch sehr ansprechend, sondern auch von der Thematik her ganz toll!

Hier mein neuer Desktop. Ich habe dann noch das Farbschema angepasst, den Kalender entfernt (benutze ich nie) und eine andere Uhr reingesetzt. Ich habe darüber nachgedacht die Uhr auch noch zu entfernen, aber da ich mag die Uhr und sie ist praktisch also bleibt sie.
nachher_dektop_mit_glitzer

Jetzt darf ich natürlich nicht alles wieder zumüllen, sondern muss ganz diszipliniert jedes Teil in seinen richtigen Ordner stecken 😀

Wie sieht euer Desktop aus? Eher ordentlich oder eher chaotisch? Und entfernt ihr regelmäßig euren Datenmüll?

Advertisements
Mein minimaler Desktop

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s