Rapunzels Minimalismus

Was macht ein Minimalist, wenn er haarige Probleme bekommt?

Vor etwa 18 Monaten war ich das letzte Mal beim Friseur. Da ich wenig Spliss bekomme (vielen Dank an Mutter Natur) war es bis jetzt auch nicht zwingend nötig meine Haare schneiden zu lassen. Bis jetzt! Was da aber inzwischen auf meinem Kopf herumwuchert ist nicht mehr wirklich ästhetisch und ziemlich aus der Form geraten. Meine Haare sind lang (etwa 90 cm), und manch einer mag das vielleicht schön finden, aber sie hängen unförmig und langweilig herunter. Inzwischen trage ich sie gar nicht mehr offen, sondern knäule sie nur noch zu einem Dutt zusammen, weil es mir peinlich geworden ist so herumzulaufen. Außerdem bekommen sie jetzt doch allmählich (vielleicht aus Protest?) ein wenig splissige Enden…

Was also tun? Ein Haarschnitt muss her!

Option 1: Ich kaufe mir eine Schere und lege selbst Hand an. Das passende Youtube-Video zum “Haare selber schneiden” ist bereits entdeckt und angeschaut worden. Ein bisschen schiss hab ich schon, aber selbst wenn ich Fehler mache ist noch genug Haar auf meinem Kopf übrig für eine Korrektur. Kosten für Option 1 sind etwa 30 Euro für eine gute Friseurschere, die ich dann auch (falls ich das hinkriege) weiterhin benutzen könnte.
Vorteil: Preiswerter, nachhaltiger
Nachteil: Ich muss mir eine Schere kaufen, obwohl ich noch gar nicht weiß, ob ich das hinkriege. Wenns schief geht muss ich die Schere wieder verkaufen, sehe doof aus und muss trotzdem noch mal zum Friseur.
Minimalismus-Quote: Da Minimalisten versuchen mit möglichst wenig Gegenständen auszukommen ist es aus dieser Sicht sicher nicht sinnvoll sich so einen speziellen Gegenstand wie eine Haarschneide-Schere zu kaufen, den man nur für diesen Zweck benutzen kann. Allerdings ist das preiswerter und nachhaltiger, also vielleicht doch wieder minimalistisch?

Option 2: Ich gehe zu einem Friseur und lasse den machen. Das würde um die 40-50 Euro kosten (warum, warum, warum nur gibt es bei langen Haaren immer einen Aufpreis den man zahlen muss?!)
Vorteil: Es kann weniger schiefgehen, es ist wahrscheinlicher dass es gut aussehen wird
Nachteil: Nicht so nachhaltig und teurer als selbermachen
Minimalismus-Quote: Minimalisten leben ein simples, einfaches Leben. Es ist definitiv simpler und schneller zum Friseur zu gehen, der dann alles professionell macht. Aber gilt das auch, wenn diese Option ein drittel teurer ist als selbermachen?

Option 1 oder Option 2?

Advertisements
Rapunzels Minimalismus

2 thoughts on “Rapunzels Minimalismus

  1. Minimalismus-Warum says:

    Ehe ich Rapunzel 2 lese, will ich mal hier kommentieren. Richtig, Minimalisten umgeben sich nur mit Gegenstaenden die notwendig sind. Durch den verringerten Konsum verringern wir unsere Ausgaben und koennen es uns daher leisten, die notwendigen Dinge in besserer Qualitaet zu kaufen. In deinem Fall wuerde ich sagen, die bessere Qualitaet waere der Friseur fuer nur 10 Euro mehr. Dabei sparst Du auch Zeit und Nerven; auch etwas Wichtiges fuer einem Minimalisten.
    So, nun schau ich mal bei Rapunzel 2 nach wie Du Dich entschieden hast 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s